Startseite
Homepage des Bundesraat för Nedderdüütsch
Überregionale Plattdeutschförderung im Umbruch

Die vier Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachen und Schleswig-Holstein stellen ihre bisherige Finanzierung des Instituts für niederdeutsche Sprache (INS) zum Ende des Jahres 2017 ein. Stattdessen planen sie die Gründung eines Länderzentrums Niederdeutsch, das die Aufgaben des INS übernehmen soll. Der Bundesrat für Niederdeutsch kritisiert den Rückzug aus der Förderung des Instituts, der ohne für die Sprechergruppe nachvollziehbaren Grund durchgeführt wird. Das INS übernimmt seit über 40 Jahren die Funktion eines überregionalen Dachinstituts für alle Niederdeutschländer und trägt maßgeblich dazu bei, die Regionalsprache in der aktuellen Gesellschaft zu verankern. Der BfN ist besorgt, dass ab Januar 2018 eine Versorgungslücke für die Niederdeutschsprecherinnen und -sprecher entstehen wird.
Über die aktuelle Situation und die Zukunftspläne des INS berichtete der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag; der vollständige Artikel ist dort zu lesen.

Quelle: https://www.shz.de/18508551 ©2017

 
Hamborger Plattdüütsch Pries 2018

Kindergärten in Hamburg, die Plattdeutsch kontinuierlich im Programm haben sowie Schulen, die besondere Aktionen auf Platt initiieren und durchführen, sind aufgerufen, sich für den Hamborger Plattdüütsch Pries 2018 zu bewerben.

Die Auszeichnung wird vom Plattdüütsch Root för Hamborg und dem Verein Plattdüütsch in Hamborg e.V. ausgelobt und alle zwei Jahre vergeben. Sie ist mit 1.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen zum Plattdüütsch Pries sowie Bewerbungsfristen- und adressen sind auf der Homepage vom Plattdeutschen Rat für Hamburg zu finden.

 
2. Hamborger Plattdüütschdag

Am Sonnabend, 21. April 2018 findet der zweite Hamburger Plattdeutschtag statt. Schirmherrin ist wieder Katharina Fegebank, die Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg.

In der ganzen Stadt soll Plattdeutsch zu hören und zu erleben sein - und vor allen Dingen gesprochen werden!

Der Plattdeutsche Rat für Hamburg ruft alle Vereine, Initiativen, Kreise und Organisationen auf, sich an dem Aktionstag zu beteiligen. Die Organisatoren sind neugierig auf zahlreiche kreative Ideen für Angebote auf Platt!

Mehr Informationen über den Plattdeutschtag sowie das Anmeldeformular sind auf der Homepage vom Plattdeutschen Rat zu finden.

 
Deutliche Stärkung für Niederdeutsch in Niedersachsen

In Niedersachsen erfährt Niederdeutsch eine deutliche Stärkung im Bildungsbereich. Der Entschließungsantrag "Förderung für Niederdeutsch und Saterfriesisch verstetigen und weiter ausbauen", dem alle Fraktionen im Landtag zugestimmt haben, zielt darauf ab, Möglichkeiten zu schaffen, die Chartasprachen erlernen und vertiefen zu können. Durch die geplanten Maßnahmen erhält Niederdeutsch einen festen Platz in den Bildungssystemen. Der BfN begrüßt diese Entwicklung, denn durch den Entschließungsantrag, der Bestandteil der Koalitionsvereinbarung ist, wird die Grundlage zur Einrichtung des Faches Niederdeutsch geschaffen.

Weiterlesen...
 

© 2017 Bundesraat för Nedderdüütsch

Login