Startseite Mitglieder Landesvertreter
Landesvertreter

Jede Bundesland entsendet zwei Delegierte als Landesvertreter in den Bundesraat för Nedderdüütsch. Das geschieht über die Organisationen der Niederdeutsch Sprechenden. Diese Verbände unterstützen die Delegierten nach Möglichkeit.

 

Brandenburg

Elisabeth Berner, Potsdam

Fachressort: Bildung und Soziales

1976–1980 Studium an der Pädagogischen Hochschule Potsdam; seit 1983 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik (Sprachgeschichte) der PH Potsdam/Universität Potsdam; seit 1990 Leiterin der AG Niederdeutsche Sprache und Literatur im Kulturbund des Landes Brandenburg. Sie ist Mitinitiatorin der Arbeitsgruppe „Rettet die niederdeutsche Sprache e.V.“ beim Kulturbund des Landes Brandenburg und des Vereins "Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V. "

(Vertreterin im BfN: Carla Villwock)

Berner



Adelheid Schäfer, Sewekow

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1952 in Wittstock, ist als Dipl. Verwaltungswirtin Geschäftsführerin einer Hausverwaltung. Sie ist Vorstandsmitglied des Vereins "Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V. " und Mitglied der "Initiative zur Rettung der niederdeutschen Sprache und Kultur". Seit 1989 gehört sie zum niederdeutschen Kabarett "Plattmokers".

(Vertreterin im BfN: Astrid Flügge)

Schäfer

Bremen

Reinhard Goltz, Sprecher des BfN, Bremen

Fachressort: Kultur und Medien

Mitglied im Beratenden Ausschuss des BMI
Delegierter der Implementierungskonferenz zur Sprachencharta

* 1953 in Hamburg-Finkenwerder, lebt in Bremen, seit 2003 Geschäftsführer am Institut für niederdeutsche Sprache, langjähriger Bearbeiter und Herausgeber des Preußischen Wörterbuchs, 1998-2007 Vorsitzender der Klaus-Groth-Gesellschaft; Mitglied im Beirat Niederdeutsch beim Schleswig-Holsteinischen Landtag.

Goltz

Walter Henschen, Lilienthal

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1945 in Achim bei Bremen; Lehrer und Bildungsplaner im Ruhestand; bis Mitte 2010 für Angelegenheiten des Niederdeutschen zuständig bei der Senatorin für Bildung und Wissenschaft in Bremen; Sprecher vom "Runnen Disch Plattdüütsch for Bremen un Bremerhaben"; Vertreter des "Bremer Heimatbund - Verein für Niedersächsisches Volkstum e.V.; Mitglied des niederdeutschen Gesprächskreises von Jürgen Ludwigs bei der Volkshochschule Lilienthal.

Henschen

 

Hamburg

Hartmut Cyriacks, Hamburg

Fachressort: Kultur und Medien

* 1955 in Achim bei Bremen, Studium der Germanistik und Geschichte in Braunschweig, war neun Jahre Dramaturg am Ohnsorg-Theater in Hamburg, betreibt seit 1994 gemeinsam mit Peter Nissen in Hamburg-Ottensen eine Textmanufaktur für Theater-, Rundfunk- und Fernseharbeiten mit dem Schwerpunkt Plattdeutsch.

Cyriacks

Peer-Marten Scheller, Hamburg

Fachressort: Kultur und Medien

* in Dithmarschen, Inhaber des Quickborn-Verlages in Hamburg. Sprecher des Plattdüütsch Root för Hamborg

Mecklenburg-Vorpommern

Dittmar Alexander, Süderholz OT Kreutzmannshagen

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1947 in Greifswald, war Lehrer für die Fachbereiche Chemie und Biologie, ab 1990 Leiter des Schulamtes Grimmen, dann Schulrat in Nordvorpommern und Greifswald. Mitglied des Landesheimatverbandes M-V, Vorstandsmitglied, zuletzt Vizepräsident des LHV von M-V, seit 2009 Schulrat a. D., Mitglied des Niederdeutschbeirates des Landes M-V.

Jürgen Wittmüß, Rostock

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1946 in Greifswald, ist Vorsitzender des Vereins "Klönsnack Rostocker Söven" e.V. und wurde in den Vorstand des neu gegründeten Heimatvereins Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Während seines Berufslebens als Schlosser und Luft- und Kältetechnik Ingenieur hat ihn das Plattdeutsche immer begleitet; als Rentner widmet er sich der Sprache mit viel Engagement.                                   

Niedersachsen

Dr. Jutta Engbers, Friesoythe

Fachressort: Justiz und Verwaltung

Mitglied im Beratenden Ausschuss des BMI

* 1969 Hannover, lebt in Friesoythe und arbeit als Fachanwältin für Verwaltungsrecht mit einem Zusatzstudium Niederdeutsch an der E.M.A. Universität Greifswald. Mitglied der Fachgruppe Niederdeutsch im Niedersächsischen Heimatbund und schreibt niederdeutsche Texte (u.a. Borslapreisträgerin 2007).

Engbers

Heinrich Siefer, Cloppenburg

Fachressort: Kultur und Medien

Mitglied im Beratenden Ausschuss des BMI

* 1959 in Liener/ LK Cloppenburg, Dozent im Kardinal-von-Galen-Haus, Stapelfeld (Fachbereich Plattdeutsch u.a.); Beauftragter für plattdeutsche Verkündigung im Rundfunk (kath.); Leiter der Arbeitsgemeinschaft für niederdeutsche Sprache und Literatur bei der Oldenburgischen Landschaft; Redaktionsmitglied Jahrbuch des Heimatbundes Oldenburger Münsterland, Mitglied Fachgruppe Niederdeutsch im Niedersächsischen Heimatbund.

Siefer

Nordrhein-Westfalen

Ulrich Backmann, Haltern

Fachressort: Justiz und Verwaltung

* 1950 in Haltern/Westf.; Verwaltungsbeamter; Leiter der Fachstelle Niederdeutsche Sprachpflege im Westfälischen Heimatbund; Mitbegründer, Vorsitzender und Regisseur der Plattdeutschen Bühne Haltern; Herausgeber des jährlichen Terminkalenders für Plattdeutsche Theateraufführungen in Westfalen.

Backmann

Heinz Schäfermann, Detmold

Fachressort: Justiz und Verwaltung

Leiter der Fachstelle Mundart und Brauchtum des Lippischen Heimatbundes.

Schäfermann

 

Plautdietsche

Dr. Heinrich Siemens, Bonn

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1964 in Sigulda (Lettland), seit 1975 in Deutschland; Studium: Mathematik, Philosophie, Germanistik; seit 2007 Präsident der Plautdietsch-Freunde e.V.; Verlagsleiter des Tweeback Verlags in Bonn.

Siemens

Peter Wiens, Oerlinghausen

Fachressort: Kultur und Medien

* 1967 in Bojewoi bei Omsk in Sibirien; russlanddeutscher Integrationsaktivist, bekannt für sein internationales Engagement für die Minderheitensprache Plautdietsch; Studium: Deutsch als Fremdsprache, Pädagogik und Anglistik; 1999 Gründung des gemeinnützigen Verein Plautdietsch-Freunde e.V., bis 2007 Vorsitzender.

Wiens

 

Sachsen-Anhalt

Dr. Saskia Luther, stellvertretende Sprecherin des BfN, Magdeburg

Fachressort: Bildung und Soziales

Mitglied bei EBLUL Deutschland
Mitglied im Beratenden Ausschuss des BMI

1989-1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik (Bereich Sprachgeschichte) der Pädagogischen Hochschule Magdeburg / Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; seit 1997 Referentin für Mundartpflege und -forschung beim Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. / Arbeitsstelle Niederdeutsch an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Beiratsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen.

Luther

Norbert Lazay, Gladigau

Fachressort: Kultur und Medien

Pfarrer. Vorsitzender des Altmärkischen Heimatbundes

Schleswig-Holstein

Marianne Ehlers, Bordesholm

Fachressort: Kultur und Medien

* 1953 auf der Halbinsel Eiderstedt; Diplom-Bibliothekarin; Autorin; leitet Fortbildungen für Plattdeutsch in Kindergarten und Schule; seit 2010 Referentin für Niederdeutsch des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes (SHHB); Vorsitzende der Fehrs-Gilde, Gesellschaft für niederdeutsche Sprache, Literatur und Sprachpolitik e.V

Ehlers

Heiko Gauert, Silzen

Fachressort: Bildung und Soziales

* 1949 in Eckernförde, Schulleiter der Wilhelm-Käber-Schule Hohenlockstedt; Autor und Journalist; bis 2013 Vorsitzender des Ausschusses für Niederdeutsch und Friesisch beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB).

gauert

Geschäftsführung BfN

Christiane Ehlers, Hamburg

Geschäftsführerin BfN

* 1981 in Itzehoe; lebt in Hamburg. Arbeitet seit 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für niederdeutsche Sprache.

Christiane Ehlers

 

© 2016 Bundesraat för Nedderdüütsch