Startseite Sprachencharta Stellungnahmen Sprechergruppe
Stellungnahmen Sprechergruppe

Der Bundesraat nimmt - stellvertretend für die Sprechergruppe des Niederdeutschen - Stellung zu den von der Bundesrepublik Deutschland verfassten Staatenberichten zur Sprachencharta.



Stellungnahme zum fünften Staatenbericht (2013)

Die niederdeutsche Sprachgruppe begrüßt nachdrücklich die Bemühungen, den fünften Staatenbericht strukturierter und kürzer als die vorherigen abzufassen. Der Bundesraat för Nedderdüütsch (BfN) unterstützt die entsprechenden Maßnahmen des Bundesministerium des Innern. Mit Blick auf inhaltliche Diskurse begrüßt er die Beharrlichkeit des Ministerkomitees, für den Schutz und die Förderung der Regionalsprache Niederdeutsch einzutreten.

 
Stellungnahme zum vierten Staatenbericht (2009)

Die Stellungnahme des Bundesraats för Nedderdüütsch zum vierten Staatenbericht (2009) zur europäischen Sprachen-Charta kann keine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit den Länderberichten leisten. Ein wünschenswerter unmittelbarer Bezug wurde dadurch verhindert, dass die länderbezogenen Darstellungen – mit Ausnahme des Berichts aus Niedersachsen – der Sprechergruppe nicht vorgelegt wurden. Diese Sachlage stellt eine eklatante Verschlechterung gegenüber den in den Jahren 2003 und 2006 geübten Verfahren dar. Die Vertreter der niederdeutschen Sprachgruppe sind davon überzeugt, dass ein erfolgreiches Eintreten für den Erhalt der sprachlichen Vielfalt in Norddeutschland ein offenes und dialogisches Miteinander voraussetzt. Der Bundesraat för Nedderdüütsch fordert die Länder dringend auf, bei der Erstellung des Staatenberichts zu einem Verfahren zurückzukehren, das nicht durch starre Rollenprofile behindert wird.

 



© 2016 Bundesraat för Nedderdüütsch